header-BMFSFJ Logo BMFSFJ Logo Demokratie Leben!

Implementierung von Zeitzeugenvideos

Projektträger: Stiftung Jüdisches Kulturmuseum Augsburg-Schwaben
Kategorie: Sonstiges/Erinnerungskultur für alle Opfer des NS-Regimes
Fördersumme: 3.915,10 €
Homepage des Projektträgers: http://www.jkmas.de/

Die Stiftung Jüdisches Kulturmuseum Augsburg-Schwaben hat sich zum Ziel gesetzt, im Rahmen des Projekts „Implementierung von Zeitzeugenvideos“, die vorhandenen Zeitzeugeninterviews zu erforschen und zu implementieren.

Mit Blick auf das Projekt wurde die Auseinandersetzung mit der nationalsozialistischen Judenverfolgung und deren Folgen gefördert, indem sie biografische Beispiele in einem für Jugendliche attraktiven Medium zur Verfügung stellte. Dabei wurden die auf Video aufgenommenen Erinnerungen verfolgter Augsburger Jüd*innen als dauerhaftes Lernmaterial an den bestehenden Medienstationen des Museums zugänglich gemacht. Dies ermöglicht nicht nur Jugendlichen, sondern allen Ausstellungsbesucher*innen des Museums konkrete lokale Einzel- und Familienschicksale kennenzulernen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass mit der Implementierung dieser Zeitzeugenvideos erhofft wurde, das Bewusstsein für die Bedeutung von Demokratie und Rechtsstaat zu stärken und die Verantwortung für deren Verteidigung gegen antisemitische und rassistische Ideologien zu fördern. Insgesamt wurden im Rahmen des Projekts acht Videointerviews implementiert.